keyvisual



Home
Wir über uns
Abwicklung
Erläuterung Tanya
Exclusive Angebote
Obj 8401
Obj 6071
Besondere Objekte
Obj 8042
Obj 6042
Tanya's z Einziehen
Obj 6041
Obj 6093
Obj 7031
Obj T 6041
Obj T 3071
Obj T 9061
Tanya's z Renovieren
Obj 7032
Obj T-1071
Obj 6063
 Häuser + Wohnungen
Kontakt
Kontakt-Formular
Impressum
Sitemap
Fraglich
Altablage



Abwicklung

Käufer und Verkäufer schließen bei einem ungarischen Anwalt einen Kaufvertrag. Hierbei übergibt der  Käufer eine Anzahlung in Höhe von 10 % (mindestens aber 2.000,00 €), die beim Anwalt hinterlegt und im Kaufvertrag festgehalten wird.

Dannach wird der Kaufvertrag in der Gemeinde ausgehängt und die Nachbarn oder Inländer können innerhalb von 60 Tagen ihr grundsätzliches Vorkaufsrecht ausüben, was in der Praxis recht selten vorkommt, da ja der Nachbar sonst früher sein Interesse hätte bekunden können. Dieses Vorkaufsrecht kommt nur zum Zuge, wenn der Vorkaufsberechtigte die geleistete Anzahlung bei Gericht oder einem Anwalt hinterlegt. Anschließend muß der Vertrag noch von verschiedenen Behörden genehmigt werden bis er zum Anwalt zurückkommt. Jetzt ist die  Restsumme beim Anwalt einzuzahlen. Danach kümmert sich der Anwalt um die Eigentumsumschreibung im Grundbuch, die in der Regel innerhalb von 6 Wochen erfolgt. Erst jetzt bekommt der Verkäufer den Kaufpreis ausbezahlt. Sollte die Restsumme nicht oder aus Verschulden des Käufers nicht termingerecht bezahlt werden, verfällt die geleistete Anzahlung.  Sollte jedoch der Vertrag auf Verschulden des Verkäufers nicht zustande kommen muss dieser den doppelten Anzahlungsbetrag zurückzahlen.

Landwirtschaftliche Flächen können seit 1. Mai 2014 in Ungarn nur in geringem Masse gekauft werden. Es können nur Einzelgehöfte (Tanya's) bis zu einer Grundstücksgröße von 1,0 ha gekauft werden. Daneben kann noch ein Feld in der Größe von 1,0 ha gekauft werden. Diese Regelung gilt auch für ungarische Staatsbürger und dürfte somit nicht gegen EU-Recht verstossen. (Deutschland versucht ja gerade auf dieser Tour die PKW Maut einzuführen)

Neben dem Kaufpreis fallen für

Vertragsausfertigung, Grundbuchumschreibung 3 %, mindestens aber 500,00 Euro

Steuern, ähnlich der deutschen Grunderwerbsteuer, bis 4.000.000 HUF 2 % darüber hinaus 6 %,

eventuelle Übersetzungen,  Kosten von  ca 15.000,00 HUF (55 €) an.

Im Kaufpreis enthalten ist

unsere Vergütung für die Vermittlungstätigkeit und die Übernahme des Währungsrisikos. 

weiter 

Top
kontakt@ungarn-immo.eu